Frühlingstagundnachtgleiche – Ostara

Helligkeit und Dunkelheit halten sich gerade in Waage, sind sozusagen im Gleichgewicht. Trotz der Balance ist diese Zeit sehr spannungsgeladen. Die Kräfte des Winters kämpfen gegen den Frühling – doch dieser lässt sich nicht aufhalten, die Tage werden spürbar länger.

Die Göttinnen dieser Zeit sind die Frühlings- und Vegetationsgöttinnen, die nun erwachen und neues Wachstum auf die Erde bringen. Eine dieser uralten Göttinnen ist Ostara, die dem Osterfest ihren Namen gab. Sie ist die Göttin der Morgenröte und des strahlenden Lichtes, eben jene Frühlingsgöttin, die das Leben erneuert und neues Wachstum bringt. Als Göttin der Reinheit zieht Ostara mit ihrem Wagen, vor den Hasen gespannt sind, am frühen Morgen über die Lande. Sie kommt von Osten und weckt die Lebenskraft der Erde und der Menschen. Ihre heiligen Tiere sind somit der Hase und der Marienkäfer, beides Symbole für Fruchtbarkeit und Glück. Der Hase ist mit der Kraft des Mondes sehr verbunden und ebenso wie der Mond, kann auch Meister Lampe zwischen den Welten wandeln und ist somit ein Bote der Göttin. Ostaras Blume ist die weiße Lilie. Die alten Bräuche, wie beispielsweise das Osterfeuer, sind auch heute noch lebendig. Jetzt ist die Zeit, dass die Samen aufkeimen, die Säfte in den Bäumen steigen, die ersten Blütenknospen aufbrechen. Den Energieschub spüren auch wir Menschen, erwachen ebenso aus dem „Winterschlaf“ und spüren Lebenskraft und Lebensfreude.
Wenn ich morgens die Fenster öffne oder aus dem Haus gehe, erwartet mich ein fröhliches Zwitscherkonzert und geschäftiges Treiben der Vögelchen – mir wird dann immer ganz warm ums Herz und die Amsel verzaubert mich heute besonders mit Ihrem Gesang. Astrologisch wandern wir in das Sternzeichen Widder, dessen feurige Yang-Energie für den Neubeginn, Vitalität und Selbstvertrauen steht.

Die Sonne gewinnt an Kraft. Ich schau durch die Fenster, die Morgensonne scheint hinein und – ohje, ich muss dringend die Fenster putzen. Ostara ist auch die Zeit für den Frühjahrsputz, innen wie außen. Es ist Zeit den Winterstaub zu beseitigen, auszumisten, Platz für Neues zu schaffen. Reinigungs- und Entschlackungskuren für Körper und Geist passen gut in die Frühjahrszeit. Hier unterstützt uns auch die Brennessel sehr gut, die schon die ersten starken Triebe in den Himmel reckt. Frühlingsanfang – die Zeit des Erwachens und Wachsens!

Bildquelle: Pixabay

Ein Gedanke zu „Frühlingstagundnachtgleiche – Ostara

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.